Logo und Schalter zur Startseite

"Wenn ich die Geschichte in Worten erzählen könnte,
brauchte ich keine Kamera herumzuschleppen."
Lewis W. Hine(1874-1940)

Wernigerode (Harz) um 1905 
(Sammlung Rohde-Enslin [#000975])

home home

bestände bestände

akteure akteure

copyright kontakt



Fotothek des Instituts für Archäologische Wissenschafen der Uni Frankfurt am Main

[Kennziffern]

Gesamtzahl400.000
"Material"
    Papierabzüge?
    Filmnegative?
    Glasnegative?
    Filmdias?
    Glasdias?
"Zeiten"
    <1901?
    1901-1944?
    >1944?
"Digitalisiert"
    Anzahl?
    Zugänglich?

"Fotothek" ist Gesamtbestand (1 von 1) von Institut für Archäologie, Frankfurt am Main


[Beschreibung 1 von 1]

"I. Die Sammlung von Fotos antiker Münzen
Mit der Einrichtung des Seminars war eine Schenkung einer Sammlung von Fotos antiker Münzen von Professor Dr. Herbert A. Cahn, Basel, verbunden, die rund 50.000 Fotos umfaßte. Sie bildete den Grundstock für die derzeitige Sammlung mit ca. 400.000 Fotos.
Die Sammlung umfaßt alle Bereiche der antiken Numismatik, von den frühesten Elektronprägungen Kleinasiens bis zu den Münzen der Merowinger, außerdem die der byzantinischen Kaiser. Die Gliederung dieser umfangreichen Sammlung entspricht der in der antiken Numismatik üblichen:
Griechische Münzen (einschließlich der römischen Kaiserzeit) 164.000
Römische Münzen 152.000
Byzantinische Münzen 72.000
Keltische Münzen 5.000
Münzen der Völkerwanderungszeit 5.000
Münzen der Merowinger 2.000
Summe: 400.000
Fotos folgender Spezialsammlungen sind vorhanden:
A) Münzsammlungen von Instituten an Universitäten
- Sammlung alexandrinischer Kaisermünzen am Institut für Altertumskunde, Universität Köln;
- Sammlung Karl Welz, am Seminar für Alte Geschichte der Ruhruniversität Bochum.
B) Münzsammlungen von Münzkabinetten
- Die antiken Münzen im Münzkabinett des Historischen Museums, Frankfurt am Main;
- Die antiken Münzen der Sammlung Heynen, Landschaftsmuseum Krefeld-Burg Linn.
C) Schatzfunde
- Schatzfund von Nettersheim;
- Schatzfund von Mainz-Kastell;
- Schatzfund von Ober- Florstadt;
- Schatzfund von Kirikhan (teilweise);
- Schatzfund von Side (teilweise);
D) Sammlung von Fotos von römischen Medaillons
E) Sammlung von Fotos von Kontorniaten
II. Die Auktionskataloge
Grundlage für die Sammlung von Fotos antiker Münzen sind vorwiegend Auktionskataloge der verschiedenen Münzhäuser. Das Archiv der Sammlung verfügt über rund 3.000 Auktionskataloge verschiedenster Firmen des In- und Auslands. Die Kataloge sind in einem Journal erfaßt, das ständig angepaßt wird.
III. Sammlung Negativen von Originalaufnahmen
Zur Sammlung gehört als eine Unterabteilung eine Sammlung von Negativen von Originalaufnahmen antiker Münzen:
a) Negative der Firma Münzen & Medaillen AG, Basel (zur Verwaltung, Eigentum der Firma);
b) Negative der Firma Dr. Busso Peus Nachf., Frankfurt am Main (nicht von allen Auktionen);
c) Negative von der Sammlung alexandrinischer Kaisermünzen, Institut für Altertumskunde der Universität Köln;
d) Negative der Sammlung Heynen;
e) Negative der Sammlung Karl Welz, jetzt Universität Bochum;
f) Negative von Schatzfunden (Nettersheim, Mainz-Kastell, Side, Kirikhan).
...
V. Datenbank
Zum leichteren Auffinden der Negative der Firma Münzen & Medaillen AG, Basel, wird die Datenbank Informationssystem Objekt aufgebaut. Die Software wurde von der Firma DEM – Gesellschaft für digitale Dokumentenverarbeitung mbH, Olpe-Biggesee, entwickelt.
VI. Serviceleistungen:
Es besteht die Möglichkeit, für wissenschaftliche Arbeiten und Publikationen Münzfotos auf Bestellung und gegen Rechnung anfertigen zu lassen. Es werden einerseits die anfallenden Materialkosten berechnet, andererseits wird eine je nach Umfang der Bestellung abgestufte Bearbeitungsgebühr erhoben."

[URL: http://web.uni-frankfurt.de/fb09/provroem/fotothek.html Geht zu: http://web.uni-frankfurt.de/fb09/provroem/fotothek.html - Zuletzt besucht: 2006-11-30]